Kontakt

Wasserhülle für stillgelegte Tankanlagen

Sie haben einen großen Garten, oder möchten Ihr Regenwasser anderweitig als Brauchwasser nutzen? Dann können Sie Ihren alten Heizöltank als Wasserreservoir nutzen! Vor allem bei immer heißeren Sommern und steigenden Wasserkosten lohnt sich die Investition.

Wenn Ihre Tankanlage stillgelegt aber noch nicht demontiert wurde, lohnt sich für Sie eventuell die Umrüstung zu einem Wassertank. Dazu wird, ähnlich wie bei der Sanierung eines Heizöltanks, eine Kunststoffinnenhülle in den Tank eingebaut, um den Stahl vor Korrosion durch das Wasser zu schützen.
Sollte Ihr Tank bereits mit einer Auskleidung für Heizöl ausgestattet sein, müsste diese ausgetauscht werden. Bei der Folie der Wasserhülle handelt es sich um einen speziellen Kunststoff, welcher bei längerem Kontakt mit Wasser nicht verfault, was bei dem Material für Heizöl der Fall wäre.

Anschließend werden die Fallrohre von Ihrem Hausdach an den Tank angeschlossen. Ein Überlauf vom Tank zum Abwasserrohr Ihres Hauses verhindert eine mögliche Überfüllung des Tanks.

Um das Wasser später nutzen zu können wird in der Regel ein Hauswasserwerk verwendet, welches das Wasser aus dem Tank befördert und den notwendigen Druck auf der Wasserleitung hält. Hier richtet sich das Ganze nach Ihren individuellen Bedürfnissen, je nachdem wofür Sie das Wasser nutzen möchten.